Springe direkt zu Inhalt
Jugendbeteiligung spielte eine wichtige Rolle für die „Next Grand Challenge“ der BUA

Jugendbeteiligung spielte eine wichtige Rolle für die „Next Grand Challenge“ der BUA
Bildquelle: Nadine Battista

Netzwerk und Vermittlung

Das TD-Lab organisiert dauerhaft die Vernetzung von partizipativ und transdisziplinär Forschenden und Praxisakteur*innen innerhalb und außerhalb der Berlin University Alliance. Ziel ist, durch eine integrative Zusammenarbeit Innovationen und robuste Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu ermöglichen.

Veranstaltungen

  • PLANETARY CONFLUENCES: streaming riparian solidarities. – „Kollaboration mit dem BUA-Exploration Projekt „Re-Scaling Global Health: Human Health and Multispecies Cohabitation on an Urban Planet“, dem Projekt „South Designs: Designing with the Planet“ sowie mit der Floating University“

Festival am 12.-13.07.2024 auf dem Gelände der Floating University | Link

  • Let's Talk About It: Transdisziplinarität und Co-Production – Digitale Netzwerkveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin und der tdAcademy | Link

Projekte

  • TDR-NetworkGraph (AT) – (im Aufbau) ist ein Mapping von partizipativen und transdisziplinären Forschungsprojekten der BUA . Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit dem BUA-geförderten Projekt BUA Open Science Magnifiers.

  • Transdisziplinarität verbindet (AT)“ – Videoserie mit Wissenschaftler*innen und Praxispartner*innen zu transdisziplinärer und partizipativer Forschung. Kooperation mit Atelier Limo | erscheint vrs. Herbst 2024

Vergangenes:

  • LOOPS – Lecture Series in Kooperation mit Master Programm Design and Computation der UdK und TU Berlin (im SoSe 23 & WiSe 23/24) | Link

  • Exzellente Forschung in exzellenter Gesellschaft“ – Podiumsdiskussion am 14.02.2024 in Kooperation mit der Exzellenzuniversität RWTH Aachen, dem Karlsruher Institut für Technologie sowie der Gesellschaft für transdisziplinäre und partizipative Forschung (GPTF) | Link

PROFESSIONALISIERUNG

Bildquelle: Simon Brunel

FORMATE UND FORMATENTWICKLUNG

Bildquelle: Simon Brunel

FÖRDERUNG

Bildquelle: Simon Brunel