Springe direkt zu Inhalt

Wie geht es nach der Themeneinreichung mit den Themen weiter?

Der gesamte Prozess der Themenfindung, von der Einreichung bis zur Auswahl, gliedert sich in vier Phasen und und kann auf der Webpage der Next Grand Challenge mitverfolgt werden.

  1. Themensammlung: Zunächst werden sämtliche Themenvorschläge bis zum 31.10.2022 gesammelt und formal geprüft. Danach werden die Themen ohne Nennung von Namen auf der Webpage der Next Grand Challenge veröffentlicht. 

  2. Themengruppierung: Anschließend werden die Themenvorschläge nach Ähnlichkeiten und Verbindungen zueinander analysiert und in maximal 10 integrierte Themenfelder gruppiert. Das Ergebnis wird auf der Webpage der Next Grand Challenge ohne Nennung von Namen so dargestellt, dass ersichtlich ist, aus welchen Themen sich ein integriertes Themenfeld speist und welche Fragestellungen aufgegriffen werden.

  3. Themenbewertung: In einer interaktiven Veranstaltung, dem Next Grand Challenge Forum, das voraussichtlich im Februar 2023 (genauer Termin wird noch bekannt gegeben) stattfindet, werden die Teilnehmer*innen Argumente für und wider jedes Themenfeld erarbeiten und ggf. weitere Themenfelder ergänzen. An der Veranstaltung nehmen Vertreter*innen der Teams der Forschenden und Studierenden gemeinsam mit den Jugendlichen, die Themen eingereicht haben, und weiteren Teilnehmenden aus Wissenschaft und Gesellschaft (Politik, Wirtschaft, organisierte Zivilgesellschaft) teil.

  4. Themenauswahl: Eine bewertete Argumentenliste für jedes der maximal 10 Themenfelder wird als Empfehlung für die anschließende Auswahl des Themas dienen. Die finale Themenfindung wird auf der Webpage der Next Grand Challenge und im Rahmen einer Festveranstaltung voraussichtlich im März 2023 (genauer Termin wird noch bekannt gegeben) verkündet.