Springe direkt zu Inhalt

Career Development Awards

Für Postdocs ist der Career Development Award ein potenzieller Karrierebooster für die weitere wissenschaftliche Laufbahn.

Für Postdocs ist der Career Development Award ein potenzieller Karrierebooster für die weitere wissenschaftliche Laufbahn.
Bildquelle: Pixabay

Im Alltag von Postdoktorand*innen fehlt oft die Zeit, in Ruhe an der eigenen Forschung zu arbeiten. Dabei ist es gerade auf dieser Stufe essenziell, ein eigenständiges Karriereprofil und eine eigene Identität als Forscher*in zu entwickeln – besonders in Hinblick auf eine Professur oder eine andere wissenschaftliche Leitungsposition.

Ob es darum geht, endlich das Paper fertig zu schreiben, eine neue Methode zu erlernen oder den Kontakt zu einer Forschungsgruppe im Ausland aufzubauen – für all das braucht man Zeit, etwas Freiraum und nicht selten auch eine neue Perspektive.

Die Berlin University Alliance bietet mit den „Career Development Awards“ ein neues Förderformat explizit für Postdoktorand*innen im Exzellenzverbund an. Die Preisträger*innen können während eines Forschungssemesters ein selbst gewähltes wissenschaftliches Vorhaben bearbeiten und werden dafür beurlaubt. Die gewählten Vorhaben sollten das Potenzial haben, eine Art „Karrierebooster“ für die weitere wissenschaftliche Laufbahn zu sein. Im Rahmen des Handlungsfelds Promoting Talent fördert die BUA mit dem Preis die Karriereentwicklung herausragender Nachwuchswissenschaftler*innen der vier Verbundpartnerinnen.

Aktuelle Ausschreibung 2022

  • Beginn der Ausschreibung: 19. Januar 2022
  • Ende der Ausschreibung: 9. März 2022

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Verena Neumann, Referentin Wissenschaftliche Karrierewege
E-Mail: promoting-talent@berlin-university-alliance.de 


Geförderte Postdoktorand*innen

Wintersemester 2021/2022