Springe direkt zu Inhalt

Berlin Center for Global Engagement

Mit der Gründung des Berlin Center for Global Engagement (BCGE) schafft die Berlin University Alliance eine Plattform für bestehende und neue Projekte in den Bereichen der Forschungskooperation mit dem Globalen Süden, der Wissenschaftsdiplomatie und der akademischen Freiheit.

Internationalisierung in der Wissenschaft ist in letzter Zeit stark unter Druck geraten. Der Aufstieg populistischer Regierungen und Bewegungen, Eingriffe in die akademische Freiheit, Migrationsströme, ein überhitzter Planet, die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und die dagegen ergriffenen Maßnahmen stellen große Herausforderungen für die akademische Forschung, die scientific communities und ihre gesellschaftliche Anerkennung dar. Diese verschiedenen Herausforderungen erfordern eine neue Forschungskultur, die den wissenschaftlichen Austausch mit Politik, Gesellschaft und akademischen Partnerinnen und Partnern im Globalen Süden, aber auch mit gefährdeten und geflüchteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern fördert.

Im Laufe der Jahre hat sich Berlin zu einem Labor für die Erforschung dieser neuen Herausforderungen entwickelt. Einerseits verfügen die vier Verbundpartnerinnen über eine lange und vielfältige Tradition in den Regionalwissenschaften und Länderexpertise in verschiedenen Disziplinen. Sie unterhalten umfangreiche Verbindungen zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Partnerinstitutionen in aller Welt. Andererseits ist Berlin ein wichtiger Gastgeber für Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt, von denen einzelne hier im Exil leben.

Mit dem BCGE verfolgt die Berlin University Alliance ein dreifaches Ziel:

  • die Glaubwürdigkeit der Verbundpartnerinnen als verantwortungsbewusste und anerkannte Institutionen exzellenter Wissenschaft zu unterstreichen, deren Horizonte und institutionellen Kulturen wirklich global sind
  • die Gewinnung und Verbreitung neuer Erkenntnisse über die ethischen, politischen und kulturellen Herausforderungen der wissenschaftlichen Interaktionen mit akademischen Partnerinnen und Partnern weltweit
  • die Anerkennung Berlins als ein Wissenschaftszentrum zu stärken, das Forschung in verschiedenen Disziplinen mit Expertise über und aus dem Globalen Süden verbindet

Das Zentrum definiert den Globalen Süden nicht als ein strikt abgegrenztes geographisches Gebiet, sondern als eine Bezeichnung, die bestehende Hierarchien in der Wissenschaftsproduktion in Frage stellt. Dem Globalen Süden gehören demnach Länder an, die aus unterschiedlichen und oft mit wirtschaftlichen und politischen Asymmetrien korrelierten Gründen in der globalen Wissenschaftsproduktion eine marginalisierte Position einnehmen.

Kontakt

Dr. Romain Faure, Koordinator Berlin Center for Global Engagement (BCGE)
Tel.: +49 30 / 838-50813
E-Mail: romain.faure@berlin-university-alliance.de 

Dr. Sarah Wessel, Referentin Berlin Center for Global Engagement (BCGE)
Tel.: +49 30 / 838-69750
E-Mail: sarah.wessel@berlin-university-alliance.de

Dr. Florian Kohstall, Programmleiter „Globale Verantwortung“ an der Freien Universität Berlin und Projektverantwortlicher Berlin Center for Global Engagement (BCGE)
Tel.: +49 30 / 838-73947
E-Mail: florian.kohstall@fu-berlin.de

Anna Lebed, Veranstaltungsmanagement BCGE
E-Mail: anna.lebed@berlin-university-alliance.de