Springe direkt zu Inhalt

Real Science, Real Talk: Wissenschaft zu Klima und Corona

Prof. Dr. Sophia Becker ist Professorin für „Nachhaltige Mobilität und transdisziplinäre Forschungsmethoden“ an der Technischen Universität Berlin.

Prof. Dr. Sophia Becker ist Professorin für „Nachhaltige Mobilität und transdisziplinäre Forschungsmethoden“ an der Technischen Universität Berlin.
Bildquelle: DKK

Berlin University Alliance beteiligt sich an Videoserie des DKK

News vom 13.10.2020

18 Expertinnen und Experten des Deutschen Klima-Konsortiums (DKK) reflektieren in einer Videoserie blitzlichtartig ihre Erkenntnisse aus der Klimaforschung während der Corona-Pandemie. Mit dabei ist auch Prof. Dr. Sophia Becker, Leiterin des Fachgebiets Nachhaltige Mobilität und transdisziplinäre Forschungsmethoden an der Technischen Universität Berlin. Unter dem Titel „Corona schafft Platz fürs Fahrrad / Klima & Mobilität“ beschäftigt sie sich mit der Frage, wie sich das individuelle Mobilitätsverhalten durch Corona verändert und wie die verschiedenen Städte darauf reagieren.

Weniger Emissionen, veränderte Mobilität und politische Krisen-Bewältigung – für die Klimaforschung brachte der Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie die Möglichkeit, neue Daten zu sammeln und auszuwerten. 18 Forschende aus den Mitgliedseinrichtungen des DKK untersuchten die Bedeutung dieser Veränderungen für den Klimawandel und die Klimapolitik. In der neuen Videoserie „Real Science, Real Talk – Wissenschaft zu Klima und Corona“ berichten sie von ihren Beobachtungen und Einschätzungen.

Prof. Dr. Sophia Becker ist Professorin für „Nachhaltige Mobilität und transdisziplinäre Forschungsmethoden“ an der Technischen Universität Berlin. Sie ist Leiterin der interdisziplinären Nachwuchsgruppe „Die Verkehrswende als sozial-ökologisches Realexperiment“ (EXPERI). Die Gruppe EXPERI wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und ist ein Verbundprojekt von der Technischen Universität Berlin, dem Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Potsdam und dem DLR Institut für Verkehrsforschung Berlin.

Die Berlin University Alliance ist seit diesem Jahr Mitglied im DKK. Getragen von herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Partnereinrichtungen und ausgewiesen durch eine besondere interdisziplinäre Breite, ist die Forschung zu Klimawandel und dessen Auswirkungen seit Jahren ein wichtiger Schwerpunkt der Verbundpartnerinnen – Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin und Charité – Universitätsmedizin Berlin.

5 / 11