Springe direkt zu Inhalt

Audre Lorde-Gastprofessur

Das Diversity and Gender Equality Network (DiGENet) der Berlin University Alliance (BUA) hat im Sommersemester 2021 eine Gastprofessur zu Diversitätsforschung ins Leben gerufen. Die „Audre Lorde-BUA-Guestprofessorship for Intersectional Diversity Studies” wird nach der karibisch-amerikanischen Schriftstellerin, Bibliothekswissenschaftlerin und Anglistik-Professorin Audre Lorde benannt. Sie war als Gastprofessorin an der Freien Universität Berlin tätig und zwischen 1984 und 1992 immer wieder für längere Aufenthalte in Berlin. Die Audre Lorde-Gastprofessur soll einer zeitgemäßen, zukunftsorientierten Diversitätsforschung für und aus einer hyperdiversen, postkolonialen Metropole Konturen geben. Ihr Ziel ist es, diese Forschung sichtbar zu machen – lokal wie transnational – und sie einer breiteren Debatte zu öffnen. Sie soll den Berliner Wissenschaftsraum auf Augenhöhe mit der Realität der Stadtgesellschaft divers prägen.

Nähere Informationen zur ersten Gastprofessur: Prof. Dr. Maisha M. Auma (Sommersemeter 2021 und Wintersemester 2021/2022)

Kontakt

Dr. Charlotte Piepenbrock, Referentin für die Koordination des Cross-Cutting Theme Diversity and Gender Equality
E-Mail: diversity-gender-equality@berlin-university-alliance.de

Dr. Naghmeh Esmaeilpour, Referentin für DiGENet & Gastprofessur für Diversity & Gender Equality Cross-Cutting Theme Diversity & Gender Equality, E-Mail: naghmeh.esmaeilpour@berlin-university-alliance.de