Springe direkt zu Inhalt

Audre Lorde-Gastprofessur

Das Diversity and Gender Equality Network (DiGENet) der Berlin University Alliance (BUA) hat im Sommersemester 2021 eine Gastprofessur zu Diversitätsforschung ins Leben gerufen. Die „Audre Lorde-BUA-Guestprofessorship for Intersectional Diversity Studies” wird nach der karibisch-amerikanischen Schriftstellerin, Bibliothekswissenschaftlerin und Anglistik-Professorin Audre Lorde benannt. Sie war als Gastprofessorin an der Freien Universität Berlin tätig und zwischen 1984 und 1992 immer wieder für längere Aufenthalte in Berlin. Die Audre Lorde-Gastprofessur soll einer zeitgemäßen, zukunftsorientierten Diversitätsforschung für und aus einer hyperdiversen, postkolonialen Metropole Konturen geben. Ihr Ziel ist es, diese Forschung sichtbar zu machen – lokal wie transnational – und sie einer breiteren Debatte zu öffnen. Sie soll den Berliner Wissenschaftsraum auf Augenhöhe mit der Realität der Stadtgesellschaft divers prägen.

... hier wird in Kürze der Call für die Audre Lorde-Gastprofessur 2025 veröffentlicht!

Kontakt

Dr. Charlotte Piepenbrock, Referentin für die Koordination des Cross-Cutting Theme Diversity and Gender Equality
E-Mail: diversity-gender-equality@berlin-university-alliance.de