Springe direkt zu Inhalt

Demokratie.

Wandbild in Berlin

Wandbild in Berlin
Bildquelle: Michael Zalewski

Ein Grund zum Feiern: Das Grundgesetz wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Das 1949 verabschiedete Werk regelt und sichert die Grundlagen unserer Demokratie – von den Grundrechten der Bürger*innen über die Organisation und Funktionen des Staates bis hin zum Verteidigungsfall. Auch die Freiheit der Wissenschaft ist im Grundgesetz festgelegt. In Artikel 5 heißt es: „Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei.“


Im Berliner Exzellenzverbund widmen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus vielen unterschiedlichen Perspektiven Fragen der Demokratie. Welche Gefahren gibt es für unsere liberale Demokratie? Wie können wir das gesellschaftliche Miteinander stärken? Und welche Rolle spielt die Wissenschaftsfreiheit für geflüchtete und gefährdete Forscher*innen aus anderen Ländern? Die hier vorstellten Beispiele zeigen: Demokratie ist die Basis für eine starke, tolerante und friedliche Gesellschaft, doch sie ist nicht selbstverständlich. Wissenschaft kann wichtige Erkenntnisse darüber liefern, wo die Gefahren liegen und welche Mechanismen ihnen zugrunde liegen. Die Forschung profitiert dabei von einem offenen Austausch mit der Gesellschaft, der die Arbeit der Wissenschaftler*innen bereichert und zu neuen Lösungen und Ideen führt.