Springe direkt zu Inhalt

Präsident der Freien Universität Berlin wird Sprecher der Berlin University Alliance

Prof. Dr. Günter M. Ziegler steuert ab 1. Juli 2024 die Geschicke des Exzellenzverbunds. Der Präsident der Freien Universität Berlin wird neuer Sprecher der Berlin University Alliance. Ziegler war nach Gründung des Exzellenzverbunds 2018 dessen erster Sprecher.

News vom 01.07.2024

Die Sprecherschaft der Berlin University Alliance (BUA) rotiert alle zwei Jahre innerhalb des Board of Directors. Das Leitungsgremium des Exzellenzverbunds bilden die Präsident*innen von Freier Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technischer Universität Berlin sowie der Vorstandsvorsitzende der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Das Gremium beschloss nun die vorzeitige Übergabe der Sprecherschaft an Prof. Dr. Günter M. Ziegler, um aus einer Hand Strategieweiterentwicklung sowie Antrags- und Begutachtungsprozess im Hinblick auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Berlin University Alliance über 2026 hinaus zu gestalten. Im Wettbewerb der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern evaluieren im nächsten Jahr (2025) hochrangige internationale Gutachter*innen den Exzellenzverbund. Auf dieser Basis entscheiden dann 2026 die für Wissenschaft zuständigen Minister*innen von Bund und Ländern, ob die Berlin University Alliance Exzellenzverbund ab 2027 weitergefördert werden wird. Schon zur ersten Runde der Exzellenzinitative, dem Vorgänger-Wettbewerb der Exzellenzstrategie, baute Ziegler 2006 federführend die Berlin Mathematical School (BMS) als gemeinsame Graduiertenschule der drei Berliner Universitäten auf und begleitete zudem auch später in seiner Rolle als Präsident der Freien Universität Berlin die Konzeption und Beutachtung weiterer Förderphasen.

„Ich freue mich darauf, die Berlin University Alliance gemeinsam mit meinen Kolleg*innen und den vielen Mitstreiter*innen im Verbund durch die wichtigen nächsten Phasen der Strategieschärfung, der Antragstellung und der Begutachtung zu führen. Dafür bringe ich meine Erfahrung seit der ersten BUA-Konzeptionsphase im Jahr 2018 ein“, so Prof. Günter M. Ziegler. „Wir entwickeln die Vision der Berlin University Alliance weiter und tragen so dazu bei, dass Berlin als integrierter Wissens- und Innovationsraum noch stärker wird“, so Ziegler.

Mit dem Sprecherwechsel im Exzellenzverbund geht parallel auch der Wechsel in der Sprecherschaft des Vorstands der Kooperationsplattform der Berlin University Alliance, Körperschaft des öffentlichen Rechts, einher. „Mit der Kooperationsplattform haben wir die zentrale Ermöglichungsstruktur errichtet, die die nächsten strategischen Schritte im Verbund nachhaltig befördern wird“, so Alexandra-Gwyn Paetz, Geschäftsführerin der Berlin University Alliance.

Die Berlin University Alliance

Die Berlin University Alliance – der Exzellenzverbund von Freier Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technischer Universität Berlin und Charité – Universitätsmedizin Berlin – positioniert Berlin zu einem der führenden Wissens- und Innovationsräume der Welt, in dem über Disziplinen und Gesellschaftsbereiche hinweg integriert zusammengearbeitet wird. Gemeinsam trägt dieses Ökosystem zum nachhaltigen Gelingen der großen Transformationen bei. Die Berlin University Alliance wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Land Berlin im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern.

Weitere Informationen

Pressekontakt

1 / 20