Springe direkt zu Inhalt

Exzellent führen – Exzellenz fördern

Exzellent führen – Exzellenz fördern

Exzellent führen – Exzellenz fördern
Bildquelle: Rawpixel.com/Shutterstock.com

Ziel

Das Flaggschiffprogramm „Exzellent führen – Exzellenz fördern“ ist ein Entwicklungsangebot für Führungskräfte, das auf die besonderen Herausforderungen im Exzellenzverbund zugeschnitten ist. Es unterstützt Teilnehmende darin, sich in komplexen Führungsstrukturen effizient und zielorientiert zu bewegen und Veränderungsprozesse erfolgreich zu gestalten.

Das Programm

  • stärkt die Teilnehmenden in ihren Führungskompetenzen,
  • schafft Raum für Vernetzung und
  • wirkt auf die Entwicklung eines geteilten Führungsverständnisses im Verbund hin.

„Exzellent führen – Exzellenz fördern“ besteht im Kern aus fünf halbtägigen Workshops und vier Diskussionsveranstaltungen mit Führungsimpulsen renommierter Expert*innen. Zudem sind die Teilnehmenden zu drei individuellen Coachingsitzungen eingeladen. Das Flaggschiffprogramm wird von einer Gruppe von zehn Führungskräften der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Charité – Universitätsmedizin Berlin gemeinsam über den Zeitraum von einem Jahr durchlaufen.

Inhalte

Workshops

Im Rahmen von fünf halbtägigen Workshops setzen sich die Teilnehmenden intensiv mit ausgewählten Herausforderungen ihrer Führungsaufgaben auseinander. Die Teilnehmenden erhalten fokussierte und evidenzbasierte Inputs des Trainers*der Trainerin und arbeiten danach lösungsorientiert an konkreten Fallbeispielen.

Drei der Workshop-Themen sind vordefiniert. Über die weiteren zwei Workshops stimmen die Teilnehmenden zu Programmbeginn ab.
Die Workshops unterteilen sich in zwei unterschiedlich fokussierte Bereiche.

Fokus 1: Führung reflektieren

Diese Workshops dienen dazu, dass die Teilnehmenden ihre Rolle und Funktion im Hochschul(-verbunds)kontext und die damit verbundenen Kernaufgaben und Herausforderungen reflektieren. Dazu gehören neben dem Führen ohne Weisungsbefugnis auch das Entwickeln neuer Strategien sowie das Gestalten und Umsetzen von Veränderungsprozessen.

Ankerkurs:

  • Laterale Führung – Erfolgreich agieren am Runden Tisch (Trainer: Prof. Dr. Jurij Ryschka)
    Die Teilnehmenden widmen sich der zentralen Fragestellung, wie sie in nicht-hierarchischen Kontexten, zum Beispiel in Leitungsgremien oder Forschungskooperationen, als Führungskraft wirksam agieren können.

Wahl eines der beiden Themen (Trainerin: Julia Klingemann):

  • Strategieentwicklung – Von der Vision zur Formulierung und Umsetzung zukunftsfähiger Strategien
  • Veränderungsprozesse – Akzeptanz für Neues schaffen und Änderungen implementieren

Fokus 2: Führung implementieren

Diese Workshops fokussieren darauf, konkrete Tools kennen zu lernen und Kompetenzen zu trainieren, die den Teilnehmenden die Bewältigung ihrer vielfältigen Aufgaben erleichtern. Hierzu gehören zum Beispiel Techniken für die professionelle Verhandlungsführung, Prozess- und Projektmanagementkenntnisse sowie Kommunikationskompetenzen.

Ankerkurse:

  • Professionelle Verhandlungsführung – Interessen erkennen und argumentativ überzeugen
    Viele Entscheidungen im Hochschulkontext sind Ergebnis von Verhandlungsprozessen. Für eine erfolgreiche Verhandlungsführung helfen empirisch basierte Techniken wie das Harvard-Konzept und andere Tools, die die Teilnehmenden in diesem Workshop kennen und anwenden lernen.
  • Effizientes Prozess- und Multiprojektmanagement – Fokussiert arbeiten trotz vielfältiger Verpflichtungen
    Führungskräfte im Verbund verantworten in der Regel eine Reihe von Projekten zeitgleich. Zudem sind sie in verschiedene Prozesse eingebunden. Die Rolle als Führungskraft und die damit verbundenen Aufgaben werden von den Teilnehmenden in diesem Workshop reflektiert. Sie lernen hilfreiche Tools und Strategien kennen, die es ermöglichen, den Überblick zu behalten und ein effektives Prozess- und Multiprojektmanagement zu etablieren.

Wahl eines der beiden Themen:

  • Klar im Konflikt – Schwierige Gespräche souverän führen
  • Der gute Auftritt – Professionell kommunizieren mit Journalismus, Politik und Öffentlichkeit

Diskussionsreihe „Exzellent vernetzt – Führung weiterdenken“

Im Rahmen von vier Abendveranstaltungen der Diskussionsreihe „Exzellent vernetzt – Führung weiterdenken“ geben renommierte Expert*innen den Teilnehmenden neue Führungsimpulse. Zudem entsteht Raum für informellen Austausch und Vernetzung mit den Expert*innen sowie im Kreis der Führungskräfte des Exzellenzverbunds.

Die Expert*innen stammen aus der Wissenschaft ebenso wie aus der Politik, Wirtschaft oder Kultur. Sie berichten in kurzen Beiträgen von ihren Erfahrungen als Führungskraft in herausfordernden Situationen, eröffnen dadurch neue Perspektiven und geben inspirierende Anregungen für die eigene Führungsarbeit der Teilnehmenden. Im Anschluss an ihren Kurzvortrag laden die Expert*innen zur Diskussion ein und lassen den Abend gemeinsam mit den Gästen ausklingen.

Zu den Veranstaltungen werden neben den Programmteilnehmenden weitere Führungskräfte der Berliner Universitäten und der Charité eingeladen, um eine Plattform für die verbundweite Vernetzung zu schaffen.

Martina Voss-Tecklenburg

Martina Voss-Tecklenburg
Bildquelle: DFB

Gesine Schwan

Gesine Schwan

Henrik C. Wegener

Henrik C. Wegener

Wir freuen uns im aktuellen Programmjahr über inspirierende Einblicke und einen spannenden Austausch mit den folgenden Expert*innen:

  • Martina Voss-Tecklenburg, Bundestrainerin der Fußball-Frauennationalmannschaft (18. Mai 2022)
  • Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina Governance Platform (30. Juni 2022)
  • Henrik C. Wegener, Rektor der University of Copenhagen (UCPH) (29. September 2022)

Im vergangenen Programmjahr waren die folgenden Expert*innen zu Gast:

  • Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung
  • Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters Berlin
  • Rafael Laguna de la Vera, Direktor der Bundesagentur für Sprunginnovationen SPRIND

Einzelcoaching

Für viele Herausforderungen ist der kollegiale Austausch in der Gruppe der ideale Rahmen. Andere Fragestellungen sind jedoch sehr individuell und lassen sich besser in einem 1:1-Setting adressieren.

Die Programmteilnehmenden haben daher im Rahmen des Flaggschiffprogramms die Möglichkeit, an bis zu drei individuellen Coachingsitzungen teilzunehmen. Dabei bringen sie ihre aktuellen beruflichen Herausforderungen in den Coachingprozess ein und werden von einem*einer Coach bei der Entwicklung einer individuellen und nachhaltigen Lösung begleitet.

Zielgruppe

Zielgruppe
Bildquelle: Andrii Yalanskyi/shutterstock.com

Zielgruppe

Die Zahl der Teilnehmenden pro Jahrgang ist zugunsten eines engen Austauschs und einer intensiven Lernatmosphäre auf zehn Personen begrenzt. Sie durchlaufen das Programm als Gruppe gemeinsam.

Aufgrund seiner thematischen Ausrichtung wendet sich das Programm insbesondere an Personen, die in gemeinsamen Forschungsprojekten der Verbundpartnerinnen sowie in Leitungsgremien des Exzellenzverbunds und der Verbundpartnerinnen Führungsverantwortung tragen (z.B. Mitglieder der Leitungsgremien der Berlin University Alliance und der Verbundpartnerinnen, Leiter*innen von Exzellenzclustern und Sonderforschungsbereichen).
Darüber hinaus können sich alle Professor*innen der vier Partnerinnen für das Programm anmelden.

Termine

Der aktuelle Jahrgang von „Exzellent führen – Exzellenz fördern“ ist am 28.04.2022 gestartet.

Bewerbungen für den Jahrgang 2023/2024 sind voraussichtlich ab Winter 2022 über diese Website möglich.

Im Jahrgang 2022/2023 sind die folgenden Termine vorgesehen (Änderungen vorbehalten):

Auftaktveranstaltung: Do, 28.04.2022, 17-19 Uhr  
Workshop 1: Fr, 29.04.2022, 9-13 Uhr Trainer: Prof. Dr. Jurij Ryschka
Diskussionsveranstaltung 1: Mi, 18.05.2022, 18-20 Uhr Expertin: Martina Voss-Tecklenburg
Workshop 2: Do, 30.06.2022, 13-17 Uhr Trainerin: Julia Klingemann
Diskussionsveranstaltung 2: Do, 30.06.2022, 18-20 Uhr Expertin: Prof. Dr. Gesine Schwan
Diskussionsveranstaltung 3: Do, 29.09.2022 18-20 Uhr Experte: Rektor Henrik C. Wegener
Workshop 3: Fr, 07.10.2022, 13-17 Uhr Trainerin: Ulrike Margit Wahl
Workshop 4: Do, 17.11.2022, 13-17 Uhr Trainer: Prof. Dr. Jurij Ryschka
Workshop 5: Do, 26.01.2023, 13-17 Uhr  
Diskussionsveranstaltung 4: Do, 26.01.2023, 18-20 Uhr  
Abschlussveranstaltung: Di, 07.02.2023, 16-18 Uhr  

Die Veranstaltungen werden nach Möglichkeit in Präsenz stattfinden. Wenn dies aufgrund der aktuellen Pandemiesituation absehbar nicht möglich ist, weichen wir auf virtuelle Veranstaltungsformate aus.

Aus Gründen der Familienfreundlichkeit finden keine Veranstaltungen in den Berliner Schulferien statt. Einige der Termine sind als Abendveranstaltungen konzipiert. Um allen Personen die Teilnahme zu ermöglichen, bieten wir bei Bedarf gerne eine Kinderbetreuung am Veranstaltungsort an oder unterstützen bei der Suche nach einer privaten Kinderbetreuung. Sprechen Sie uns dazu gerne an.

Flyer "Exzellent führen - Exzellenz fördern" (Außenseite)

Flyer "Exzellent führen - Exzellenz fördern" (Außenseite)

Flyer "Exzellent führen - Exzellenz fördern" (Innenseite)

Flyer "Exzellent führen - Exzellenz fördern" (Innenseite)

Weitere Informationen und Anmeldung

Die wichtigsten Informationen rund um das Flaggschiffprogramm „Exzellent führen – Exzellenz fördern“ finden Sie auch in unserem Flyer.

Der Anmeldezeitraum für das Programmjahr 2022/2023 ist abgelaufen. Eine Anmeldung für das Programmjahr 2023/2024 ist voraussichtlich ab Winter 2022 auf dieser Website möglich.

Bitte beachten Sie: Ihre Anmeldung zum Programm umfasst die Teilnahme an fünf Halbtages-Workshops und vier Diskussionsveranstaltungen im Zeitraum von einem Jahr. Die Termine können nicht einzeln gebucht werden.

Die Plätze werden nach Möglichkeit geschlechterparitätisch und gleichverteilt über die vier Verbundpartnerinnen vergeben.

Ihre Ansprechpartnerin für das Flaggschiffprogramm „Exzellent führen – Exzellenz fördern“ ist Dr. Jana Mahlke.