Springe direkt zu Inhalt

Gründungsfeier der Berlin Leadership Academy

Gründungsfeier der Berlin Leadership Academy

Gründungsfeier der Berlin Leadership Academy
Bildquelle: Michael Setzpfandt

News vom 02.11.2022

Die Berlin Leadership Academy der Berlin University Alliance feierte am 12. Oktober 2022 ihre Gründung nach

Wie werden große, räumlich und institutionell verteilte Forschungsteams optimal geführt? Wie gelingt es, organisationale Veränderungsprozesse erfolgreich zu gestalten? Wie gelangen wir zu einem gemeinsamen Verständnis von Personalführung im Verbund? Mit diesen und ähnlichen Fragen befasst sich die Berlin Leadership Academy der Berlin University Alliance, die gemeinsame Einrichtung für Führungskräfteentwicklung der Verbundpartnerinnen Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin und Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Seit 2020 schrittweise gestartet, holte die Akademie am Abend des 12. Oktober 2022 ihre Gründungsfeier mit zahlreichen Gästen aus den Verbundpartnerinnen nach. „Wir freuen uns sehr, die Gründung der Berlin Leadership Academy heute endlich feiern zu können. Die Urania ist für diese Feier ein wunderbarer Ort, weil hier 2019 bereits die Feier anlässlich des Förderentscheids für die Berlin University Alliance stattfand. Die Energie des heutigen Abends nehmen wir mit, um zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen im Verbund weiter an einem gemeinsamen Verständnis von Führung in der Allianz zu arbeiten,“ so Rudolf Kerschreiter, Professor für Sozial-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Freien Universität Berlin und Sprecher der Berlin Leadership Academy.

Die Bedeutung der Berlin Leadership Academy für die Berlin University Alliance betonte Prof. Dr. Peter Frensch, der Sprecher der Berlin University Alliance in seinem Grußwort zum Auftakt des Abends: „Wir wollen, ganz knapp gefasst, im Verbund gemeinsam mehr erreichen und Berlin als Wissenschaftsstandort auf das nächste Level heben. Die Berlin Leadership Academy ist aus meiner Sicht ein wichtiger Baustein in der Verbundstrategie, um dieses Ziel zu erreichen: Durch ihre Angebote bringt sie Führungskräfte der Verbundpartnerinnen zusammen und unterstützt sie darin, die vielfältigen Herausforderungen zu meistern, denen sie sich in ihrer Führungsrolle gegenübersehen. Durch dieses Engagement entstehen, neben der angestrebten Stärkung der Führungskompetenzen, ganz natürlich Netzwerke über die Häusergrenzen hinweg, es wächst Vertrauen, und die Verbundpartnerinnen nähern sich über diese persönlichen Brücken einander weiter an.“

Abgerundet wurden das Sprecher*innen-Panel des Gründungsabends durch zwei weitere Beiträge: Prof. Dr. Birgit Milius, Leiterin des Fachgebiets Bahnbetrieb und Infrastruktur an der Technischen Universität Berlin, würdigte in ihrem Erfahrungsbericht die Qualität der Angebote der BLA, die ihr unter anderem die Möglichkeit geboten hätten, über die eigenen Stärken zu reflektieren und sie gezielter einzusetzen. Judith Mangelsdorf, Professorin für positive Psychologie an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport ging in ihrer Keynote auf zentrale Lehren der positiven Psychologie für ein nachhaltiges, ressourcenerhaltendes Führungsverhalten ein, um so auch herausfordernde Zeiten mit dem eigenen Team erfolgreich zu meistern.

Anschließend ließen die Gäste den Abend gemeinsam bei Gesprächen und Musik von Bohai – Klezmer Weltmusik ausklingen. So ergab sich für alle die Gelegenheit, verbundweite Netzwerke in anregender Atmosphäre zu erneuern und weiter auszubauen. Dr. Nathalie Huber, Leiterin (kommissarisch) der BIH Biomedical Innovation Academy und für die Charité Mitglied im Vorstand der Berlin Leadership Academy, kommentierte: „Es ist großartig, hier so viele Menschen aus allen Verbundpartnerinnen im Gespräch miteinander zu sehen. Wenn uns das in all unseren Veranstaltungen gelingt und wir dadurch einen häuserübergreifenden Wissensaustausch und Vernetzungen ermöglichen können, sind wir mit der Berlin Leadership Academy auf dem richtigen Weg!“

Berlin Leadership Academy

4 / 52