Springe direkt zu Inhalt

Jetzt bewerben: Förderung eines Global Health Exploration Project in Kooperation mit der National University of Singapore

Aktuelle Ausschreibung fördert internationale Spitzenforschung zwischen zwei exzellenten Wissenschaftsstandorten

News vom 25.05.2022

Gemeinsam mit ihrer strategischen Partnerin, der National University of Singapore (NUS), fördert die Berlin University Alliance (BUA) ab dem 01. Januar 2023 ein gemeinsames Exploration Project. Mit dem Fokus „Global Health“ knüpft die BUA an die zweite Grand Challenge Initiative an, durch die bislang fünf auf den Forschungsstandort Berlin fokussierte Exploration Projects unterstützt werden.

Seit dem Ausbruch der Pandemie ist die Notwendigkeit internationaler Kooperationen in Wissenschaft und Forschung noch deutlicher zutage getreten. Die Vielfalt an Perspektiven, Erfahrungen und Fachwissen ist der Schlüssel zur effizienten Bewältigung weltweiter Herausforderungen. Im Rahmen der Förderlinie BUA-NUS Global Health Exploration Projects führen BUA und NUS die an beiden Standorten vorhandene Expertise komplementär zusammen.

Die Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftler*innen mindestens zweier BUA-Verbundpartnerinnen, die gemeinsam mit Wissenschaftler*innen der NUS an einer Global Health relevanten Frage über einen Zeitraum von drei Jahren gemeinsam interdisziplinär forschen wollen. Hierfür steht ein Budget von insgesamt ca. 1,08 Mio. € zur Verfügung. Die Frist für die Antragseinreichung ist am 9. August 2022. Es wird darum gebeten, bis zum 30. Juni 2022 einen Letter of Intent einzureichen. Die Förderung beginnt am 1. Januar 2023. Weitere Informationen wie den Ausschreibungstext sowie notwendige Unterlagen finden Sie auf der Website der Exploration Projects.

Kontakt

Aleksandra Laski
Tel.: +49 30 / 2093-20084
E-Mail: aleksandra.laski@berlin-university-alliance.de 

25 / 52

Schlagwörter