Springe direkt zu Inhalt

Call for Proposals: X-Tutorials und X-Student Research Groups

Berlin University Alliance fördert im Sommersemester 2023 neue Lehrforschungsprojekte von Studierenden und Nachwuchsforschenden

News vom 25.10.2022

Bereits früh im Studium an Forschung teilhaben – das ermöglicht das Student Research Opportunities Programx (StuROPx) der Berlin University Alliance (BUA) Studierenden der vier Verbundpartnerinnen Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin und Charité – Universitätsmedizin Berlin. Für das Sommersemester 2023 werden wieder bis zu 16 X-Student Research Groups und bis zu 8 X-Tutorials zur Förderung ausgeschrieben. Die Bewerbung ist bis zum 4. Dezember 2022 möglich.

Studierende können sich mit einer eigenen Projektidee für die X-Tutorials bewerben. Das Format zielt darauf ab, Studierenden den Freiraum zu geben in selbstorganisierten Projekten eigene Forschungsfragen zu entwickeln und umzusetzen. Die Tutor*innen werden dabei von einer oder einem Hochschullehrenden fachlich betreut und von der StuROPx-Koordinierungsstelle hochschuldidaktisch begleitet.

Für die Forschungsgruppen, die sogenannten X-Student Research Groups, können sich Promovierende oder PostDocs mit einem Lehrkonzept bewerben. Angelehnt an ihre eigene Forschung entwickeln sie ein Forschungsthema, das sie gemeinsam mit Studierenden untersuchen möchten. Die Nachwuchsforschenden nehmen dabei die Rolle von Forschungsgruppenleiter*innen ein. Die ausgewählten Projekte werden mit einem Lehrauftrag gefördert und die Leiter*innen der X-Student Research Groups werden durch ein hochschuldidaktisches Qualifizierungsprogramm begleitet.

Begutachtet werden die Anträge für die beiden Formate von einem interdisziplinären Gremium aus Mitgliedern aller Verbundpartnerinnen. Die Gutachter*innen achten darauf, dass mit Blick auf die Studierenden spannende, innovative Projekte gefördert werden und dass Studierende dabei in möglichst alle Phasen der Planung und Durchführung der Forschungsvorhaben eingebunden werden.

An den geförderten Kursen können im Sommersemester 2023 Studierende aller vier Verbundpartnerinnen teilnehmen, so dass eine vielseitige, fach- und institutsüberschreitende Lern- und Forschungsumgebung entstehen kann.

Interessierte können sich am 26. Oktober (X-Student Research Groups) um 10:00 Uhr (deutsch) oder um 14:00 Uhr (englisch) und am 28. Oktober (X-Tutorials) um 10:00 Uhr (deutsch) oder um 14:00 Uhr (englisch) im Rahmen einer Online-Veranstaltung über die Formate informieren und Fragen zum Bewerbungsprozess stellen. Weiterführende Informationen zum Call für die X-Student Research Groups und zum Call für die X-Tutorials sowie die Zugangsdaten zu den Infoveranstaltungen sind auf den Ausschreibungsseiten zu finden.

 

6 / 52