Springe direkt zu Inhalt

Universität Oxford fördert Kooperationen mit der Berlin University Alliance

Kurzfristige Fördermittel im Rahmen der Oxford/Berlin Wissenschaftskooperation können bis zum 10. Dezember beantragt werden

News vom 23.11.2021

Im Rahmen der Oxford/Berlin Wissenschaftskooperation unterstützt die Berlin University Alliance (BUA) die Mobilität und weitere Vernetzung zwischen den beiden Standorten. Nun stehen kurzfristige Fördermittel zur Verfügung, um bereits bestehende Forschungsprojekte oder Kooperationen zu stärken oder um gemeinsame, neue Vorhaben aufzusetzen. Die Fördermittel können von Forschenden der University of Oxford beantragt werden. Die Förderung in Höhe von £5.000 bis £7.500 kann dabei zum Beispiel für Workshops, Konferenzen oder Forschungsaufenthalte genutzt werden.

Um für die Förderung infrage zu kommen, sollten die Kooperationen oder Forschungsvorhaben zwischen Forschenden aus mindestens einer Einrichtung der Verbundpartnerinnen der Berlin University Alliance und der University of Oxford bestehen. Im September hatte die BUA bereits eine ähnliche Ausschreibung für kurzfristige Fördermittel veröffentlicht, bei der die Mitglieder der Verbundpartnerinnen der BUA antragsberechtigt waren.

Weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten finden sich auf der Website der University of Oxford.

5 / 70