Springe direkt zu Inhalt

Kurzfristige Fördermöglichkeiten im Rahmen der Oxford/Berlin Wissenschaftskooperation

Bewerbung für flexible Fördermittel für Workshops und Forschungstätigkeiten ist bis zum 24. September 2021 möglich

News vom 16.09.2021

Die Oxford/Berlin Wissenschaftskooperation hat sich zum Ziel gesetzt, die Mobilität und weitere Vernetzung zwischen den Standorten zu stärken. So können im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Berlin University Alliance (BUA) und der University of Oxford kurzfristig Mittel für unterschiedliche Formate zur Verfügung gestellt werden, um die Anbahnung neuer oder die Weiterführung und Stärkung bereits bestehender Kooperationen und Forschungsvorhaben zu fördern.

Die Mittel sollen hauptsächlich Kosten für Reisen, Unterkunft, die Durchführung von Workshops zwischen Oktober und Dezember 2021, kleinere Dienstleistungen (wie zum Beispiel Übersetzungstätigkeiten) und vergleichbare Aktivitäten abdecken. Bewerben können sich Post-Docs, Professorinnen und Professoren sowie Doktorandinnen und Doktoranden der Verbundpartnerinnen der BUA.

Weitere Informationen zur Beantragung finden sich auf der Ausschreibungsseite.

8 / 55