Springe direkt zu Inhalt

Doppelspitze der Oxford/Berlin Wissenschaftskooperation jetzt vollständig

Politikwissenschaftler Prof. Dr. Andrew Hurrell wird Academic Director

News vom 21.05.2021

Prof. Dr. Andrew Hurrell von der University of Oxford ist seit dem 1. Mai 2021 Academic Director auf der Oxforder Seite der Oxford/Berlin Wissenschaftskooperation. Nachdem Prof. Dr. Çiğdem İşsever bereits Anfang des Jahres als Academic Director in Berlin ernannt wurde, ist die akademische Doppelleitung der Kooperation zwischen der Berlin University Alliance (BUA) und der University of Oxford nun vollständig. Gemeinsam sind sie für die akademische Ausrichtung der Kooperation verantwortlich und unterstützen Forschende aus Berlin und Oxford dabei, gemeinsame Projekte auf den Weg zu bringen. Außerdem werden sie das Centre for Advanced Studies (CAS) koordinieren, in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und Oxford an den Grand Challenge Initiatives Social Cohesion und Global Health forschen.

„Ich kenne Berlin als eine inspirierende und kreative Stadt für Forschung auf Weltniveau. Als Academic Director der Wissenschaftskooperation freue ich mich darauf, Oxford und Berlin noch näher zusammenzubringen. Durch unsere Zusammenarbeit werden wir die talentiertesten Forschenden aus Europa und darüber hinaus dabei unterstützen, die großen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen“, sagt Andrew Hurrell.

Der Politikwissenschaftler ist Professor für Internationale Beziehungen an der University of Oxford und seit 2011 Mitglied der British Academy. Zu seinen Forschungsinteressen gehören unter anderem die Theoriengeschichte der internationalen Beziehungen und Theorien des globalen Regierens. Andrew Hurrell war 2015 Gastwissenschaftler am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und arbeitet derzeit als Einstein Visiting Fellow im Exzellenzcluster Contestations of the Liberal Script (SCRIPTS) eng mit Forschenden aus Berlin zusammen.

Die Kooperation der Berliner Verbundpartnerinnen Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin und Charité – Universitätsmedizin Berlin mit der University of Oxford soll exzellente und interdisziplinäre Forschungszusammenarbeit zwischen Berlin und Oxford ermöglichen und dabei helfen, institutionelle und internationale Grenzen zu überwinden.

9 / 33