Springe direkt zu Inhalt

Exzellent vernetzt in der europäischen Forschungslandschaft

Berlin University Alliance ist Mitglied bei UnILiON

News vom 01.04.2021

Mit ihrem EU-Liaison-Office ist die Berlin University Alliance (BUA) Anfang des Jahres dem Netzwerk UnILiON (Universities Informal Liaison Offices Network) beigetreten. Mit der Mitgliedschaft sollen die Zusammenarbeit und der Austausch auf Arbeitsebene in Brüssel gefördert werden. Die Förderung von Forschungskooperationen auf globaler Ebene ist ein zentrales Vorhaben der BUA. Das gemeinsame Verbindungsbüro in Brüssel baut auf den Erfahrungen der vorhandenen Verbindungsbüros der Freien Universität Berlin und der Technischen Universität Berlin auf. Es ermöglicht den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Verbund einen besseren Zugang zu und schnellere Integration in EU-fokussierten internationalen Forschungsnetzwerke.

„Das UnILiON-Netzwerk ist in den letzten Jahren stark gewachsen und ist eine ideale Austauschplattform für die neuesten Entwicklungen im Brüsseler Forschungsbereich. Durch den Beitritt erhält der Berliner Exzellenzverbund Zugang zu den Einschätzungen und Erfahrungen der anderen in Brüssel ansässigen Universitätsvertretungen, wie auch zu den über 150 Universitäten aus ganz Europa und darüber hinaus, die Teil des UnILiON-Netzwerks sind“, sagt Angelika Wilhelm-Rechmann, Referentin der BUA für das EU-Liaison-Office.

UnILiON ist ein freiwilliger Zusammenschluss von zurzeit 50 Brüssel-Büros von Hochschulen, die 156 Universitäten in Europa, Japan und Russland repräsentieren. Das Netzwerk stellt eine Plattform zum Austausch dar, auf der die Mitglieder zusammenarbeiten, sich austauschen und vernetzen sowie als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gegenüber den vertretenen Organisationen fungieren. Die Mitlieder des Netzwerks engagieren sich in regelmäßig tagenden Arbeitsgruppen, die vielfältige Veranstaltungen organisieren, etwa Lunchtalks zu aktuellen Themen, Brokerage Events oder Jahreskonferenzen. Oft gelingt es UnILiON dabei, auch mit den führenden Persönlichkeiten in Brüssel zusammenzuarbeiten: Beispielsweise waren Christian-Silviu Busoi, MdEP, Vorsitzender des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie des Europäischen Parlamentes, und auch Jean-Eric Paquet, Generaldirektor für Forschung und Innovation, bereits bei UnILiON zu Gast.

30 / 43