Springe direkt zu Inhalt

Berlin Science Week vom 1. bis 10. November

Verbundpartnerinnen der Berlin University Alliance mit vielen Angeboten vertreten

News vom 16.10.2020

Zu dem zehntägigen internationalen Festival kommen innovativste, wissenschaftliche Einrichtungen zusammen, um den Dialog mit der Wissenschaft zu fördern, Kontakte zu knüpfen und sich mit der lokalen und internationalen Community sowie der Öffentlichkeit auszutauschen. In diesem Jahr findet die Berlin Science Week größtenteils virtuell statt.

Die Verbundpartnerinnen der Berlin University Alliance – Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin – sind ebenfalls auf der Berlin Science Week vertreten. Das Spektrum reicht von der Zukunft der digitalen Kooperation bis zu interdisziplinärer Robotik und künstlicher Intelligenz.

Veranstaltungen mit Beteiligung der Verbundpartnerinnen auf der Berlin Science Week 2020

Freie Universität Berlin

  • „Protonation dynamics in protein function: why it is worth studying it“, 1.-10. November, 16 Uhr
  • „Towards a resilient society: Learning from the 2011 Japan disasters and the Covis-19 Pandemic“, 2. November, 10-11:30 Uhr
  • „Una Europa Day: The Future of Digital Collaboration in International Networks“, 4. November, 16:30-18:30 Uhr
  • „Meet the Expert – A Q&A on Machine Learning, AI, Quantum Computing“, 4. November, 14-15 Uhr
  • „Video Conferencing – perspectives from linguistics, sociology and information technology“, 10. November, 18-20 Uhr

Humboldt-Universität zu Berlin

  • „From school to university… Humboldt meets school“, 4. November, 16-18 Uhr
  • „Final Symposium Quantum Future Academy 2020“, 6. November, 14-16 Uhr
  • „IRI THESys Walkshop on Urban Infrastructure“, 8. November, 13-16:30 Uhr

Technische Universität Berlin

  • „Unifying Systems in Catalysis-Revolutionizing Catalysis, A cluster of excellence presents itself“, 3. November, 14-17 Uhr
  • „Queen’s Lecture“, 4. November, 17-18:15 Uhr
  • „Future of research and research for the future“, 5. November, 17 Uhr
  • „Technology vs. Animal Testing – Can Artificial Systems Replace Animal Testing?“, 5. November, 16-18 Uhr
  • „Robotics and AI Trivia Night“, 5. November, 18:30-20:30 Uhr
  • „Hybrid Talks #40: Transparency“, 5. November, 18-19 Uhr
  • „Unveiling the connections of a complex world: How can we make our societies more resilient in times of a pandemic?“, 6. November, 16-17:30 Uhr

Charité – Universitätsmedizin Berlin

  • „Don’t put your Rabbits far from the Wood“, 3. November, 20-22 Uhr
  • „Mobile Health Applications: Curse or Blessing?“, 4. November, 16-17:30 Uhr

Science of Intelligence, gemeinsames Exzellenzcluster der Humboldt-Universität zu Berlin und Technischen Universität Berlin

  • „Are WE more like we think THEY are, or are THEY more like we think WE are? “, 5. November, 18-19 Uhr
  • „How AI research makes us rethink our intelligence“, 6. November, 18-19 Uhr
  • „Collective intelligence or collective stupidity? What humans can learn from fish“, 7. November, 18-19 Uhr
  • „Panel discussion – Living with AI: past, present and future“, 10. November, 18-19 Uhr
2 / 66