Springe direkt zu Inhalt

Berliner Universitäten international beliebt

Verbunduniversitäten der Berlin University Alliance belegen beim neuen Humboldt-Ranking die vordersten Plätze

News vom 16.10.2020

Die Universitäten der Hauptstadt sind bei ausländischen Forschenden besonders gefragt. Das geht aus dem neuen Humboldt-Ranking 2020 hervor. Die ersten beiden Plätze belegen die Freie Universität Berlin und die Humboldt-Universität zu Berlin. Auf dem vierten Platz folgt die Technische Universität Berlin. Im Vergleich mit dem Humboldt-Ranking 2017 konnte sie sogar drei Plätze aufholen.

Regelmäßig wertet die Alexander von Humboldt-Stiftung die Anzahl der Gastaufenthalte von internationalen Spitzen- und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus, die in den vergangenen fünf Jahren als Stipendiatinnen und Stipendiaten oder Preisträgerinnen und Preisträger der Stiftung in Deutschland forschten – und wo sie ihren Forschungsaufenthalt besonders häufig verbracht haben. Ein Spitzenplatz im Humboldt-Ranking gilt als wichtiger Indikator für die weltweite Reputation von Forschungseinrichtungen in Deutschland.

1 / 66