Springe direkt zu Inhalt

Einstein Stiftung Berlin fördert unter anderem Fellowship an der Charité

Neuer Einstein Visiting Fellow Zoltán Molnár unterstützt den Exzellenzcluster NeuroCure

News vom 23.09.2020

Zoltán Molnár, Professor of Developmental Neuroscience an der University of Oxford, forscht künftig als Einstein Visting Fellow an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Dort arbeitet er mit der neuromedizinischen Forschungsgruppe von Prof. Dr. Britta Eickholt, Direktorin des Instituts für Molekularbiologie und Biochemie, Centrumsdirektorin und Laborleitung Signaling mechanisms in brain development and disease, zusammen und unterstützt den Exzellenzcluster NeuroCure. Mit seinem Forschungsprofil soll Zoltán Molnár dazu beitragen, die Grundlage für einen gemeinsamen Forschungsschwerpunkt zwischen Berlin und Oxford zu schaffen.

Der neurowissenschaftliche Exzellenzcluster NeuroCure wird bereits seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder an der Charité – Universitätsmedizin Berlin gefördert. 2019 erhielt er im Rahmen der Exzellenstrategie eine weitere Förderung für sieben Jahre. Die Erforschung von neurologischen sowie psychiatrischen Krankheitsmechanismen und die Übertragung grundlagenwissenschaftlicher Erkenntnisse in klinisches Handeln, kurz: Translation, stehen im Zentrum des interdisziplinären und internationalen Konsortiums. NeuroCure ist an der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der gemeinsamen medizinischen Fakultät von Freier Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin – angesiedelt und kooperiert eng mit verschiedenen außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Die Einstein Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung in und für Berlin auf internationalem Spitzenniveau. Sie trägt dazu bei, die Stadt dauerhaft als eine der weltweit wichtigsten Wissenschaftsmetropolen zu etablieren.

16 / 68