Springe direkt zu Inhalt

Neue Forschungsansätze am ECDF

Fünf neue Professorinnen und Professoren aus Frankreich, Spanien, Dänemark und Deutschland forschen nun am Einstein Center Digital Future, einem Kooperationsprojekt der Verbundpartnerinnen sowie der UdK

News vom 26.09.2019

Die Internationalisierung am Einstein Center Digital Future (ECDF) geht weiter voran: Die fünf neuen Professorinnen und Professoren, die künftig die Digitalisierungsforschung in Berliner bereichern, Emmanuel Baccelli, Michelle Christensen, Florian Conradi, Guillermo Gallego und Janik Wolters, verfügen über wertvolle Erfahrungen an international renommierten Forschungseinrichtungen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Frankreich, Spanien, Dänemark und Deutschland bringen neue Impulse und Forschungsansätze nach Berlin. Sie werden jeweils an eine der am ECDF beteiligten Universitäten, die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin, die Technische Universität Berlin oder die Universität der Künste (UdK), berufen und arbeiten im Zentrum eng zusammen.

Prof. Dr. Emmanuel Baccelli ist seit September ECDF-Professor für „Open and Secure IoT Ecosystem“ an der Freien Universität Berlin in Kooperation mit Inria und ECDF. Prof. Michelle Christensen und Prof. Florian Conradi haben im August gemeinsam die ECDF-Gastprofessur für „Open Science“ an der Technischen Universität Berlin angetreten. Prof. Dr. Guillermo Gallego hat seit September 2019 die ECDF-Professur für „Robotic Interactive Perception“ ebenfalls an der Technischen Universität Berlin inne. Prof. Dr. Janik Wolters ist seit Juli ECDF-Professor für „Physikalische Grundlagen der IT-Sicherheit“ an der Technischen Universität Berlin und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Das ECDF ist ein interdisziplinäres Projekt der Technischen Universität Berlin, der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität der Künste Berlin. Das Zentrum für Digitalisierungsforschung begreift sich als hochschulübergreifender Nukleus für die Erforschung und Förderung digitaler Strukturen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Das interdisziplinäre Projekt schafft am Standort Berlin mehr Verknüpfungen im Bereich der Digitalisierung, probiert neue Formen der Zusammenarbeit aus und konzentriert sich auf innovative interdisziplinäre Spitzenforschung. Das ECDF wurde im September 2016 von der Einstein Stiftung Berlin bewilligt.

87 / 100