Spitzenwechsel an der Charité

Prof. Dr. Heyo K. Kroemer tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Karl Max Einhäupl als neuer Vorstandsvorsitzender der Charité an

News vom 03.09.2019

Zum 1. September hat Prof. Dr. Heyo K. Kroemer das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Charité – Universitätsmedizin Berlin von Prof. Dr. Karl Max Einhäupl übernommen, der das Amt elf Jahre lang bekleidet hatte. Der Pharmakologe Prof. Kroemer war zuletzt hauptamtlicher Dekan und Sprecher des Vorstands der Universitätsmedizin Göttingen. Als Vorstandssitzender der Charité gehört Kroemer nun auch dem Leitungsgremium der Berlin University Alliance an. Karl Max Einhäupl war in seiner Amtszeit maßgeblich an der Ausarbeitung des erfolgreichen gemeinsamen Antrags der drei großen Berliner Universitäten und der Charité in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder beteiligt gewesen. Die Charité ist die gemeinsame medizinische Fakultät von Freier Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin. Insgesamt werden hier rund 7500 Studierende der Human- und Zahnmedizin ausgebildet.

Bei einer feierlichen Amtsübergabe würdigte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller die elf erfolgreichen Jahre von Prof. Einhäupl an der Spitze der Berliner Universitätsmedizin: „Prof. Einhäupl hat hervorragende Arbeit geleistet und die Charité mit ihren Campi auf allen Gebieten zu dem exzellenten Ort für Forschung, Lehre und Gesundheitsversorgung weiterentwickelt, der sie heute ist. Zu seinen großen Verdiensten zählt sicher die wirtschaftliche Konsolidierung der Charité. Vor allem aber hat er maßgeblich zur Erhöhung der internationalen Sichtbarkeit der Berliner Universitätsmedizin beigetragen und erfolgreiche Kooperationen, wie das Berlin Institute of Health, die Berlin University Alliance und der University of Oxford, mit auf den Weg gebracht.“

Michael Müller weiter: „Ich freue mich für die Charité und für Berlin, dass Prof. Kroemer den Vorstandsvorsitz übernimmt. Als einer der profiliertesten Wissenschaftsmanager bringt er hervorragende Voraussetzungen mit, um die Charité gemeinsam mit ihren Mitarbeitenden und Studierenden auf Erfolgskurs zu halten und neue Akzente für die wissenschaftliche Exzellenz und eine Krankenversorgung auf Spitzenniveau zu setzen." 

Prof. Dr. Heyo K. Kroemer

Der Pharmakologe Prof. Kroemer wurde 1960 geboren und stammt aus Leer in Ostfriesland. Von 2000 bis 2012 war er Dekan der Medizinischen Fakultät der heutigen Universität Greifswald  und ab 2011 Wissenschaftlicher Vorstand der Greifswalder Universitätsmedizin. Prof. Kroemer war ab 2007 Vorstandsmitglied und von 2012 bis 2019 Präsident des Medizinischen Fakultätentages. Von 2012 bis 2019 war er hauptamtlicher Dekan und Sprecher des Vorstands der Universitätsmedizin Göttingen sowie ab 2018 Mitglied der Leopoldina. Seit dem 1. September 2019 ist Prof. Kroemer Vorstandsvorsitzender der Charité.

Prof. Dr. Karl Max Einhäupl

Prof. Einhäupl wurde 1947 in München geboren und kam 1992 als Professor für Neurologie an die Humboldt-Universität zu Berlin. Er war zugleich Direktor der Klinik für Neurologie und ab 2006 Ärztlicher Leiter des CharitéCentrums für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie. Von 2001 bis 2006 war der Neurologe zudem Vorsitzender des Wissenschaftsrates, 2008 hat er den Vorsitz des Vorstands der Charité übernommen.

38 / 100