Springe direkt zu Inhalt

Karrierebedingungen in der Wissenschaft

Podiumsdiskussion am 5. Juli an der Freien Universität zum Auftakt des 14. ProFiL-Durchgangs, einem Programm zur Nachwuchsförderung von Freier Universität Berlin, Humboldt-Universität und Technischer Universität Berlin

News vom 25.06.2019

Mit dem ProFiL-Programm verstärken die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin und die Technische Universität Berlin ihre Initiativen zur exzellenz- und gleichstellungsorientierten Nachwuchsförderung. Zum Start des 14. ProFiL-Durchgangs findet eine Podiumsdiskussion zu Wissenschaftskarrieren in Deutschland statt. Thema der Diskussion sind die strukturellen Probleme akademischer Karrierewege, das Tenure-Track-Programm sowie der der Vorschlag der Jungen Akademie, haushaltsfinanzierten Mittelbaustellen in Professuren umzuwandeln und die Lehrstuhl-Struktur in eine Department-Struktur zu überführen.

 

„Wissenschaftskarrieren in Deutschland: Beschäftigungsbedingungen und Karrierechancen nachhaltig verbessern!“

  • 5. Juli 2019 ab 17:00 Uhr
  • Freie Universität Berlin, Henry-Ford-Bau, Hörsaal A, Garystraße 35, 14195 Berlin

Eröffnungsvortrag

  • Prof. Dr. Tilman Reitz, Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Podiumsdiskussion

  • Prof. Dr. Verena Blechinger-Talcott, Vizepräsidentin, Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Karin Donhauser, Institut für deutsche Sprache und Linguistik, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Dr. Anne Krüger, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung Hannover
  • Prof. Dr. Tilman Reitz, Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Prof. Dr. Jule Specht, Institut für Psychologie, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Moderation: Dorothea Jansen, Leiterin, ProFiL-Programm

Anmeldung und weitere Informationen

72 / 100