Ideen aus der Forschung für die Praxis gesucht

Der Ideenwettbewerb "Research to Market Challenge" im Verbund der drei großen Berliner Universitäten und der Charité – Universitätsmedizin geht in eine neue Runde

News vom 18.04.2019

Bis zum 5. Mai 2019 können die auf maximal drei Seiten zu Papier gebrachten Konzepte und Pläne für erste Schritte zur Umsetzung eingereicht werden. Vergeben werden Preisgelder in Höhe von 9.000 Euro in den drei Kategorien „Digital & Technologies“, „Cultural & Social“ und „Life Sciences & Health“.

Aus den Einsendungen werden je Wettbewerbskategorie zehn Teilnehmende oder Teams ausgewählt, die ihre Ideenskizze in der zweiten Runde mit Unterstützung von Experten und Expertinnen in einem eintägigen Workshop zur Geschäftsmodellentwicklung weiter ausarbeiten. Die überarbeiteten Skizzen werden erneut eingereicht und von einer Jury auf ihren Innovationsgehalt, ihre Realisierbarkeit und ihren Kundennutzen geprüft.

Die Prämiierung von drei Preisträgerinnen und Preisträgern je Kategorie findet im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung am 4. Juli 2019 im Max-Liebermann-Haus am Brandenburger Tor statt. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Ernst-Reuter-Gesellschaft, der Humboldt-Universitäts-Gesellschaft, der Stiftung Charité und der Berliner Sparkasse.

Informationen zur Bewerbung unter http://www.marketchallenge.de/bewerbung/index.html 

54 / 100