Sprachbildung an Schulen fördern

Berliner Universitäten stellen kostenfreie Lehrmaterialien zur Sprachbildung für die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften zur Verfügung

News vom 24.08.2018

Die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin und die Technische Universität Berlin erleichtern mit neuen, kostenfreien Lehrmaterialien die Aus- und Fortbildung von Fachlehrerinnen und -lehrern.

Das Lehrmaterial wurde im gemeinsamen Projekt „Sprachen-Bilden-Chancen: Innovationen für das Berliner Lehramt“ entwickelt. Es beinhaltet beispielhafte sprachbildende Aufgaben für Unterrichtsfächer wie Mathematik und Sachunterricht in der Grundschule, Deutsch, Geschichte und sprachliche Fächer in der Sekundarstufe sowie Bautechnik und Ernährung in der beruflichen Bildung. Ferner steht ein neues Analyse-Instrument zur Verfügung. Mit seiner Hilfe können bereits vorhandene Aufgaben und Lehrunterlagen in Bezug auf ihre sprachlichen Anforderungen untersucht werden.

Die Materialien können eingesetzt werden, um angehende Lehrkräfte in Fächern wie Mathematik oder Geschichte für die Sprachbildung in ihren Fächern zu sensibilisieren und auf die Zusammenhänge von fachlichem und sprachlichem Lernen hinzuweisen. Für die Fortbildung von Lehrkräften sind sie ebenfalls geeignet.

Das Kooperationsprojekt lief von 2014 bis 2017 und hatte das Ziel, zur Verbesserung der Lehrkräftebildung in den Bereichen Sprachbildung, Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) beizutragen.

Das Material steht auf der Webseite des Projekts www.sprachen-bilden-chancen.de zum Download zur Verfügung.

93 / 100