Universitäten und die Zukunft der Demokratie

Internationale Konferenz des Netzwerks Scholars at Risk und der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Freien Universität Berlin vom 24. bis 26. April 2018

News vom 23.04.2018

Ein internationaler Kongress zum Thema „Die Universitäten und die Zukunft der Demokratie“ findet vom 24. bis 26. April 2018 an der Freien Universität Berlin statt. Die Konferenz des Netzwerks Scholars at Risk (SAR), der Alexander von Humboldt-Stiftung und der Freien Universität ist zugleich der „Scholars at Risk Network 2018 Global Congress“, ein alle zwei Jahre stattfindendes Treffen des weltweiten SAR-Netzwerks von Universitäten, das erstmals in Deutschland stattfindet. Alle drei großen Berliner Universitäten sind Mitglied des Netzwerks Scholars at Risk (SAR).

Auf dem Kongress berichten und diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Bedrohungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die Gefährdung akademischer Freiheit weltweit und die Rolle von Hochschulen bei der Verteidigung demokratischer Werte. Den Eröffnungsvortrag der Tagung am 24. April 2018 wird die Philosophin und Philologin Judith Butler von der University of California, Berkeley, halten.