Europäisches Tandem

Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar 2018 laden das Frankreichzentrum der Freien Universität Berlin und das Centre Marc Bloch der Humboldt-Universität zu Berlin zur Buchvorstellung „Europa – notre histoire“ ein.

News vom 22.01.2018

Europa und die deutsch-französische Geschichte sind das Thema einer Diskussion der Historiker Etienne François von der Freien Universität Berlin und Olaf B. Rader von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar 2018. Sie erläutern im Rahmen einer Vorstellung des von ihnen mit herausgegebenen Sammelbandes „Europa – notre histoire. L’héritage européen depuis Homère“ („Europa – unsere Geschichte. Das europäische Erbe seit Homer“, Les Arènes, 2017) das Konzept des umfangreichen und ehrgeizigen Projekts und geben einen Einblick in seine Genese und Rezeption in Frankreich.

Die gemeinsame Veranstaltung des Frankreichzentrums der Freien Universität Berlin und des Centre Marc Bloch der Humboldt-Universität zu Berlin findet anlässlich des 55. Jahrestages der Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages – des Elysée-Vertrags – am 22. Januar 1963 statt. Sie wird von Uwe Puschner (Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin) moderiert. Die Veranstaltung um 18.15 Uhr im Seminarzentrum der Freien Universität ist öffentlich, der Eintritt ist frei.