Matheon feiert 15. Geburtstag

Das Forschungszentrum Matheon, eine Kooperation von Technischer Universität, Freier Universität und Humboldt-Universität, lädt zum Jubiläum am 15. November um 18 Uhr in die Urania ein

News vom 09.11.2017

Mit einem Science Slam, einer Podiumsdiskussion und einem Mathewettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler gegen Matheonwissenschaftlerinnen und wissenschaftler antreten, feiert das Forschungzentrum Matheon seinen 15. Geburtstag. Die Feier findet am 15. November um 18 Uhr in der Urania statt. Die Zahl der Plätze ist begrenzt; um Anmeldung wird gebeten: 15jahre@matheon.de. Bitte geben Sie Name, Institution und Anzahl der Personen an.

Matheon - Mathematik in Schüsseltechnologien wurde 2002 als DFG-Forschungszentrum gegründet. Der Schwerpunkt liegt auf der anwendungsorientierten Mathematik etwa im Bereich Gesundheitswesen oder Verkehr in Städten. Von Anfang an wurde es von den drei Berliner Universitäten - Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin -  sowie den beiden mathematischen Forschungsinstituten Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik (WIAS) und Zuse Institut Berlin (ZIB) getragen. Seit 2014 wird es im Rahmen des Einstein-Zentrums für Mathematik Berlin ECMath von der Einstein Stiftung Berlin gefördert.

 

Programm:     

Math Career Slam

Dr. Ágnes Cseh, Prof. Dr. Tim Conrad, Dr. Marco Sarich

Talkrunde „Mathematik in Berlin – 15 Jahre Matheon“

Prof. Peter Deuflhard, Prof. Martin Grötschel, Prof. Volker Mehrmann, Prof. Christof Schütte

 Matheathlon on Stage

Schülerinnen und Schüler der Katholischen Schule Liebfrauen gegen Matheon

Blick in die Zukunft

Prof. Michael Hintermüller, Prof. Martin Skutella, Prof. Günter M. Ziegler

Musik

Hauptstadtblech

Moderation

Masud Akbarzadeh