Springe direkt zu Inhalt

Die Bedeutung der Wissenschaftsforschung für die wissenschaftliche Qualitätssicherung

19.04.2021 | 14:00 - 16:00

Ringvorlesung: Open Science und Forschungsqualität in Theorie und Praxis

Gemeinsam organisierte Lehrveranstaltung des Lehrbereichs Wissenschaftsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin und des Objective 3 im Sommersemester 2021

„Die Bedeutung der Wissenschaftsforschung für die wissenschaftliche Qualitätssicherung“, Prof. Dr. Tahani Nadim (Museum für Naturkunde und Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Martin Reinhart (Humboldt-Universität zu Berlin)

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist über folgenden Zoom-Link möglich: https://hu-berlin.zoom.us/j/62588510247?pwd=c0Z1YklHZ29FNHVWenlacGt1RGE0QT09

Verschiedene publik gewordene Fälle von „Betrug in der Wissenschaft“, die Diskussion um die (Nicht-)Replizierbarkeit zentraler Forschungsergebnisse und die internen Debatten um Standards und Forschungspraktiken in verschiedenen Fachkulturen haben in der jüngeren Vergangenheit zu einer wiederkehrenden Kritik an und vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema Forschungsqualität geführt. Eine Antwort auf die Frage, wie diese sich nachhaltig in wissenschaftlichen Einrichtungen verbessern lässt, findet sich unter anderem in der Open Science-Bewegung, deren Forderungen weit über den Ansatz von Open Access hinausgehen. In der Vorlesung geht es um einen analytischen Überblick über zentrale Elemente von Forschungsqualität und Open Science und ihre Überschneidungen. Gäste aus Forschung und Anwendungsbereichen werden zu Themen wie Peer Review, Bewertungspraktiken, Zugänglichkeit und Nutzbarkeit freier Forschungsdaten und -ergebnisse sowie die entstehenden digitalen Infrastrukturen Stellung nehmen. Die Vorlesung richtet sich an Studierende des Master-Studiengangs Wissenschaftsforschung und ist offen für Master- und Promotionsstudiengänge aller Fachrichtungen der Verbundpartnereinrichtungen. Darüber hinaus ist die Veranstaltung für Interessierte aus Forschung, Lehre und Wissenschaftsmanagement geöffnet. Sie findet (bis auf einen Termin) jeden Montag von 14 bis 16 Uhr digital statt.