Springe direkt zu Inhalt

Spezifisch Vergütung von Proband:innen

Was muss ich beachten, wenn ich in meinem StuROPx-Projekt Proband*innen vergüten möchte?

Schritt 1: Bar und mit Quittung arbeiten

  • Manche von Euch planen in ihrem Projekt die Vergütung von Proband:innen (z. B. im Rahmen von Experimenten).
  • Im StuROPx arbeiten wir hier mit der folgenden Regelung: Leiter:innen von X-Student Research Groups oder X-Tutorials zahlen die Honorare in bar aus und lassen sich von den Probdand*innen per Unterschrift quittieren, dass sie das Geld in Höhe x von Euch erhalten haben.
  • Wichtig ist: Auf dieser Quittung soll neben dem Namen auch die Personalausweisnummer ausgewiesen sein.
  • Wenn Ihr mehrere Proband:innen vergütet, nutzt gerne eine tabellarische Form (Spalte 1: Nachname, Spalte 2: Vorname, Spalte 3: Personalausweisnummer, Spalte 4: Unterschrift).

Schritt 2: Erstattunsantrag ausfüllen

Schritt 3: Erstattungsantrag beim StuROPx-Team einreichen

  • Bitte benennt das Dokument wie folgt:

    Groups/ Tuts_EUER NACHNAME EUER VORNAME_Probandenvergütung
    z. B. Groups/ Tuts_MUSTERMANN MICHAEL_Probandenvergütung

  • Bitte reicht den Erstattungsantrag nicht per Email, sondern elektronisch per Upload ein und beachtet dabei die Hinweise zu Uploads im StuROPx.

Spezifisch Fall: Anonyme Proband:innen

Im Falle, dass die Proband*innen in der Untersuchung anonym bleiben, können auch eigens dafür etablierte Portale genutzt werden (z. B. Prolific). Auch in diesem Fall muss mit Erstattungsanträgen gearbeitet werden. Statt der Quittungen muss dann eine Rechnung und ein Kontoauszug mit eingereicht werden. Mehr dazu finden Sie auf der Intranetseite zum Thema Erstattungsanträge.