Springe direkt zu Inhalt

Workshop: (Anti-)Diskriminierung im Kontext Höherer Bildung

Workshopleitung: 

Sumona Dhakal, freie Anti-Diskriminierungstrainerin mit dem Fokus Rassismus in Höheren Bildung und Entwicklungszusammenarbeit

Termin, Zeit und Ort: 

  • Datum: 19.02.2024
  • Uhrzeit: 09:30 bis 16:30 Uhr
  • Ort: Präsenz, Humboldt-Universität zu Berlin, Seminargebäude: Hausvogteiplatz 5-7, Seminarraum 0202 im 2. OG

Inhalt:

Das eintägige Training zum Thema „(Anti-)Diskriminierung im Kontext Höherer Bildung“ dient der (Erst-) Sensibilisierung als impulsgebender Austauschraum und Peer-Support für Personen in Lehrkontexten. Es werden auch Lehrpersonen, die sich (aufgrund ihrer disziplinären Ausrichtung) bisher noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt haben, ermutigt, teilzunehmen.

Wir beginnen mit einer Einführung zu grundlegenden Konzepten über (Anti-)Diskriminierung mit Fokus auf epistemischer Gewalt und strukturellem Rassismus. Dabei spielen kritische Perspektiven rund um die (Verwässerung der) Begriffskonzepte ‚Diversität‘ & Inklusion eine zentrale Rolle.  In dieser ersten Phase werden über Präventionsmöglichkeiten sprechen (Stichpunkt Reproduktionspotenzial, Methoden zum Umgang & Sensibilisierung des Raums) und Handreichungen für die praktische Umsetzung im eigenen Seminar erarbeiten. 

Die nächste Phase soll einen Austauschraum ermöglichen, um über (im Seminar oder in anderen akademischen Räumen) gemachte oder beobachtete Erfahrungen rund um diskriminierungsbedingte Machtdynamiken & unterschiedliche Positionalitäten zu sprechen. Dabei werden Peer-Support-Strategien, sowie Interventionsmöglichkeiten für herausfordernden Situationen gemeinsam erörtert. 

Im Rahmen einer Abschlussreflektion kann das eigene Seminarkonzept für das kommende Semester diskriminierungssensibler, machtkritischer und inklusiver angepasst werden. 

Das Seminar soll erste Impulse für eine (eigenverantwortliche) tiefergehende Reflektion rund um die Themen epistemische Gewalt, Bildungsgerechtigkeit und intersektionale Bildungsarbeit anteasern, sowie deren praktische Anwendung auf Lehrkontexte beleuchten.

2 Wochen vor Beginn werdet ihr Informationen zu vorbereitenden Kurztexten und einer Einstiegsübung per Mail erhalten. Bitte gebt bei der Anmeldung eure sprachliche Präferenz (EN/DE) für das Seminar an.

Anmeldung (bis zum 12.2.)